Fassadensanierung ehem. Zollhauptamt, Speicherstadt, Hamburg

Ort: Hamburg
Projekttypologie: Bürogebäude
Auftraggeber/Bauherr: Hamburger Hafen und Logistik AG - HHLA
Partner: Ö.b.u.v.S. Th. Rachow-Seemann / Technisches Büro J. Schreiber
Projektzeit: 2016
Baukosten: ca. 300.000 Euro
Leistung: Bestandsaufnahme, Konzept und LP 6-8 HOAI

Das ehemalige Zollgebäude 4 am Alten Wandrahm 21/Poggenmühle 1 wurde vor gut 100 Jahren errichtet. Es ist Teil des großen Ensembles ‘Hamburger Speicherstadt’. Der Baukörper und insbesondere die Fassaden weisen zahlreiche Schmuckelemente auf. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Es wurde ca. 2011 bereits von innen modernisiert.

Nach Auftreten vereinzelter Feuchtigkeitsschäden wurden die Fugen der wasserseitigen Giebelfassaden geschlämmt – mit mäßigem Erfolg. Im Rahmen der Bestandsaufnahme und der Konzepterstellung wurden insbesondere die Witterungsbeständigkeit und die Baustoffzusammensetzung der Fassade geprüft sowie unterschiedliche zerstörungsarme Ent- und Verfugungsverfahren getestet. Im Anschluss wurde ein entsprechendes Leistungsverzeichnis erstellt.

Inzwischen wird die örtliche Bauleitung von unserem Büro durchgeführt und die Maßnahmen umgesetzt.

Alle Projekte

d3-architekten
ed.netketihcra-3d@3d
Thomas Dittert
Elke Thielmann-Dittert
Colonnaden 43, 20354 Hamburg
Goseriede 15, 30159 Hannover
fon +49 40 350 152 81 - 0
fon +49 511 727 999 - 00